· 

20 Jahre Labradorzucht "Love of Labs"

JUBILÄUM : 20 Jahre Labradorzucht "Love of Labs" … und es ist Zeit zu gehen ! 

Heute vor genau 22 Jahren wurde meine Abora geboren…und 8 Wochen später wurde mein Traum Wirklichkeit. Mein erster eigener Hund ! Mit ihr fing alles an. Der Wunsch nach einem Zweithund, die Überlegungen zur Zucht und dann, zwei Jahre nach ihrem Einzug, meine ersten eigenen Welpen. Ich erinnere mich noch ganz genau an diesen aufregenden Tag. Laut Tierarzt sollten es nicht mehr als 2 Welpen werden.....und dann waren es 8 kleine Fellmonster

Und es sollte auch nur ein Wurf werden. Aber ich fand das alles so spannend und aufregend, dass es natürlich nicht bei einem Wurf blieb, und so sind es jetzt 31 mit insgesamt 199 wundervollen Love of Labs Babys.

 

Dieses Jahr feiere ich mein 20-jähriges Zuchtjubiläum. Wow. Wer hätte das gedacht, dass ich das so lange durchhalte, denn Zucht ist nicht nur süße Welpen haben.

Rückblickend war es eine wunderschöne Zeit. Ich habe in diesen 20 Jahren sehr viele liebe Menschen kennen gelernt, die mein Leben bereichert haben. Ein paar wenige waren große Enttäuschungen, aber auch aus diesen habe ich viel gelernt.

"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen"

 

In diesen 20 Jahren gab es Höhen und Tiefen, aber zum Glück überwiegten die Höhen.....und ein bisschen Glück gehört immer zur Zucht dazu.

"Zu mancher richtigen Entscheidung kam es nur, weil der Weg zur falschen gerade nicht frei war"

 

Ich bedanke mich recht herzlich bei all meinen Welpenfamilien für ihr Vertrauen an mich und meine Zucht, und dafür, dass sie all meinen „Babys“ so liebevolle Zuhause geben. Ein großer Dank geht auch an all meine „Wiederholungstäter“, die zwei oder sogar drei Hunde von mir haben. Auch ihr zeigt mir, dass ich alles richtig gemacht habe.

Und natürlich geht auch ein sehr großer Dank an all die befreundeten Familien, deren Hündinnen ich in meiner Zucht einsetzen durfte. Ohne euch wäre meine Zucht schon lange zu Ende.

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur"

 

Tja, und warum schreibe ich das alles heute, an Aboras Geburtstag ?! Der ein oder andere wird es sich schon denken können. ICH HÖRE AUF !!! Meine Zucht endet heute. Ich werde nicht mehr weiter machen. In den letzten Jahren hatte ich immer öfter den Gedanken aufzuhören, habe es dann aber nie fertig gebracht. Aber jetzt ist es soweit.

Das hat viele kleine Gründe, aber die zwei Hauptgründe sind :

 

1. Nach 17 Jahren Mehrhundehaltung genieße ich einfach meinen Einzelhund. Die entspannten Spaziergänge, ihn überall hin mitnehmen zu können, etc. Ein Einzelhund ist einfach nicht so anstrengend wie mehrere Hunde, und eine Zucht ohne mehrere Zuchthunde funktioniert eben nicht.

 

2. Ich war immer mit ganz viel Herzblut und Leidenschaft dabei. Bin immer für meine Welpenfamilien erreichbar. Helfe wo ich kann, wenn ein Hund krank ist. Und ich merke wie mich das alles immer mehr psychisch belastet. Wer selbst einen Hund hat, weiß, wie sehr einen das mitnimmt, wenn der Hund krank ist, egal ob schlimm oder weniger schlimm. Es belastet und beschäftigt einen. Man beobachtet. Man recherchiert. Man ist ständig angespannt. Und mir geht es nicht nur bei meinen eigenen Hunden so, sondern auch bei all meinen Hunden aus meiner Zucht. Und ich mache mich dadurch krank. Die Entscheidung ist mir total schwer gefallen und mir laufen schon wieder die Tränen während ich das hier schreibe, aber ich kann einfach nicht mehr.

Aber meine Welpenfamilien brauchen keine Angst haben, dass ich jetzt nicht mehr für sie da bin. Das bin ich auch weiterhin, bis der letzte Love of Labs Hund über die Regenbogenbrücke geht.

 

Eure Iris mit Pink <3

 

Es ist Zeit zu gehen

 


Kommentare: 2
  • #2

    Ingrid Lamberts (Mittwoch, 07 September 2022 12:02)

    Liebe Frau Staudt
    Traurig zu lesen ,dass Sie Ihre wundervolle Zucht aufgeben.
    Wir hatten eine wunderschöne Zeit mit unserem Familienhund Ronja. (F-Wurf)
    Leider verstarb sie 2021.
    Wir vermissen sie täglich

  • #1

    Martina (Samstag, 27 August 2022 18:42)

    Liebe Iris,
    Deine Zeilen berühren mich sehr. Du bist liebevoll, herzlich, kompetent, voller Energie und immer für Nando da. Es ist traurig, dass den Hunden und Menschen so ein besonderer Mensch und einmalige Züchterin wie Du es bist, verloren geht. Aber ‚Alles hat seine Zeit und seine Stunde …‘, und ich kann sehr gut verstehen, dass Du Dich so entschieden hast. Ich wünsche Dir beste Gesundheit und hoffe, dass wir noch lange in Verbindung bleiben. Herzliche Grüße von Martina und Familie mit Nando

Kontakt

Züchterin

Iris Staudt

Tierheilpraktikerin

Am weißen Stein 28

55545 Bad Kreuznach

loveoflabs2000@t-online.de

Tel. 0671/61652